Muster masterarbeit deckblatt

Drei Nummern von Verbundplatten ohne Scherverbinder (NSC) werden unter Zweipunktlasten getestet. Die Last wird in Schritten erhöht und entsprechende Mittelspannverformungen von Platten werden bis zur Spitze gemessen. Darüber hinaus wird nach Erreichen der Spitzenlast die Last zur Erhöhung der Durchbiegung verändert und entsprechende Belastung beobachtet. Die Platte zeigte lediglich ein lineares Verhalten, bis die Last etwa 38 kN erreicht und plötzlich die Last auf etwa 30 kN sank. Die Mittelspanenverformung wird abrupt erhöht, wobei ein sichtbarer Schlupf von ca. 2 mm am Ende erfolgt. Weiter erhöhte sich die Last mit Erhöhung der Mitteldurchbiegung und des Endrutschens gleichzeitig. Die Verbundplatten verloren völlig ihre Verbundwirkung und entwickelten eine Öffnung zwischen Beton und Metalldeck. Die Lastverformungsleistung von Verbundplatten ohne Scherverbinder ist in Abbildung 10 mit der Identitätsbezeichnung NSC dargestellt. Im Hinblick auf die Abbildungen 4 und 5, den Vorschlag zur Durchführung der vollständigen Scherinteraktion insbesondere in Schema2 und Scheme3 Scherverbindern, werden die Festigkeit und Steifigkeit des Metalldecks verbessert und sie halten den lokalen Schäden beim Betonieren stand. Um das Verbunddeck zu sparen, versuchte dieses Papier auch, das Problem der Verwendung von leichtem Hühnernetz für die Sekundärverstärkungen anstelle von Stahlverstärkungsmatte an der Oberseite der Verbundplatte anzugehen. Die Verwendung von Hühnergitter ist aufgrund seiner flexiblen Stahldrähte sehr einfach zu handhaben und zu üben.

Das Hühnernetz kann die Temperatur- und Schrumpfspannungen effizient steuern. Für jedes Scherverbinderschema werden drei Verbundplattenproben gegossen. Von drei Verbundplattenproben wurde eine Platte mit 8 mm Durchmesser und die anderen beiden Platten mit Hühnergitter für Sekundärverstärkungen untersucht. Die Auswahl der 8 mm Stahlverstärkung ist eine willkürliche Wahl, vor allem um die Möglichkeiten der Festigkeitsreduzierung durch Hühnergitter zu entwickeln. Der Beton wird über das Stahldeck gelegt und die Gesamttiefe von 120 mm wird in allen Plattengussteilen exakt eingehalten. Um die Leistung von Verbundplatten mit mechanischen Schervernetzern zu beurteilen, wird die Prüfung von Verbundplatten ohne mechanischescheren Verbindungser durchgeführt. Da der Stahlbeton im großen Teil der Bauindustrie tätig ist, wird auch die Leistung der Verbunddeckplatte mit den Testergebnissen von Stahlbetonplatten verglichen, um besser wahrnehmbar zu sein. Der M25-Beton des Mischungsverhältnisses 1 : 1,5 : 3 : 4,8 mit einer durchschnittlichen Druckfestigkeit des 28. Tages von 33,25 N/mm2 wird für das Betonieren verwendet.

Das Trogdeckprofil wurde aus dem milden Stahlblech von 1 mm Dicke mit Modulelastizität von N/mm2 und Poissons Verhältnis von 0,3 hergestellt. Die leicht erhältlichen Stahlbolzen und Stäbe werden als Scherverbinder verwendet. Die Modulelastizität von Stahlbolzen und Stahlstäben beträgt N/mm2 und das Poisson-Verhältnis 0,3. Composite Deck hat Rippen in den vertikalen Rippen, die mit der Betonplatte verbinden, um ein Zusammengesetztes Bodensystem zu entwickeln. Composite Deck fungiert als Form während des Betongießens. Sobald der Beton aushärtet, wird die Festigkeit und Steifigkeit des Verbundbodensystems deutlich verbessert. Neben der Performance ist die Analyse und Gestaltung des Verbundplattenverhaltens aufgrund des partiellen Zusammenspiels von Metalldeck und Beton komplex. Die vollständige Verbundinteraktion zwischen Metalldeck und Beton macht das Designverfahren des Verbunddecksystems einfach und geradlinig.

Comments are now closed for this article